Hindernisrennen

Beschreibung: 

Hindernisrennen sind vor allem auf größeren Festen sehr beliebt, da sie den Teilnehmern und den Zuschauern viel Spaß bereiten. Wer eine Hindernisbahn aufbauen will, sollte das Alter der Kinder und ihre Fähigkeiten genau berücksichtigen. Zudem sollten Ort und Spieldauer genau überlegt sein. Aus diesem Grund werden hier nur verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl aufgezeigt. HINDERNISRENNEN: 1) Blindekuh: Das Kind bekommt die Augen verbunden und wird von einem oder mehreren Kindern durch Zurufe an den Hindernissen vorbeigelotst. 2) Zwei Kinder werden mit einem Bein zusammengebunden und probieren als "Dreibeiner" die Hindernisse zu bewältigen. 3) Die Kinder müssen den Parcour rückwärts gehen. Dies ist auch mit Hilfe eines Spiegels möglich. 4) Schubkarrenrennen: Ein Spieler hält die Knie bzw. Oberschenkel des anderen Kindes fest und "schiebt" ihn vorwärts, getauscht werden darf jederzeit. 5) Auf Stelzen laufen, selbstgebaute Dosenstelzen eignen sich gut. 6) Mit einem Gegenstand auf dem Kopf durch den Parcour balancieren.

Stichworte: 
Geschicklichkeitsspiel
Material: 

Seile, kleine Spiegel, Tücher zum Zusammenbinden, etc.

Ort: 
drinnen
draußen
Alter: 
3-5
älter als 5
älter als 7
Spieleranzahl: 
2 Kinder
3 Kinder
4 bis 7 Kinder
8 oder mehr Kinder
Dauer: 
mehr als 5 Minuten
Aufwand: 
niedrig